Eine Woche im Slowdown-Modus ;-)

Bei uns scheinen gerade die Uhren etwas langsamer zu laufen. Wir genießen die Tage seit Ostern in einem ganz gemütlichen Tempo. Sogar unsere beiden haben mal richtig lange ausgeschlafen - sonst haben sie eine Art inneren Wecker. Wir haben gemeinsam Kuchen gebacken und genossen.

Welten gebaut - drinnen...

... und draußen...

die Natur erforscht, Tiere im Wildgehege beobachtet und gefüttert...

Und in der Zeit, wo unsere beiden schliefen habe ich eher Pläne geschmiedet, Musik gemacht, gelesen - nach dem gesucht, womit ich meine freie Zeit gerne füllen möchte - wo ich sonst immer dachte: Jetzt noch schnell dies und das nähen...

 

Also alles ein wenig gemütlicher und bedachter und ruhiger...

 

In den letzten Wochen hatte ich die Chance, ins Probenähen reinzuschnuppern - und dabei habe ich gemerkt (wohl auch, weil meine Nähzeit gerade sehr begrenzt ist), dass ich so gar nicht die "Schnittmusterbastlerin" bin, keine Termine mag, bis zu diesen ich etwas fertig genäht haben sollte und ich bin sehr froh, dass es viele begeisterte Probenäherinnen gibt, die ein Schnittmuster testen, damit man später mit dem Schnittmuster gleich ein Erfolgserlebnis haben kann :)

Und ein wenig "produktiv" war ich dann doch noch, trotz Dauermüdigkeit ;-) "Leni" und "Ente" wurden neu mit Gestricktem und Gehäkeltem eingekleidet :) (Die Vorlagen stammen aus dem Ebook von Mariengold "Oh Baby").

 

Ich freue mich über diese gemütliche Woche und schicke diesen Beitrag zum Freutag :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Maria von OstSeeRäuberBande (Freitag, 21 April 2017 23:41)

    Liebe Petra,
    das klingt richtig gut! Hoffe du fühlst dich nun auch etwas erholt und nicht trotzdem nur irgendwie müde...

    Deine Puppenkinder sind sooo süß! Hier sind immernoch nicht alle fertig bekleidet :-) Dafür werden auch täglich Welten aufgebaut. Zunehmend sogar alleine, ich weiß also eigentlich garnicht, warum ich nicht so langsam mal mehr Zeit habe. Wobei, ich ahne es liegt am immer-Sprungbereit-sein, weshalb ich dann doch nicht wirklich zur Ruhe komme...
    Liebe Grüße,
    Maria

  • #2

    Petra (Samstag, 22 April 2017 07:13)

    Liebe Maria,
    ja, ich habe mich wirklich erholt. Die Müdigkeit liegt vor allem am neuen Bauchbewohner ;-)
    Das mit dem Sprungbereit sein kann ich gut nachvollziehen - so geht es mir auch immer. Wenn ich weiß, die Kinder schlafen, kann ich erst so richtig konzentriert eine Sache beginnen. Wahrscheinlich ist das ganz normal?! Ich nehme es jetzt einfach mal an ;-)
    Liebe Grüße,
    Petra

  • #3

    Gudrun (Montag, 24 April 2017 15:18)

    Alles Gute Dir und Deinem neuen "Bauchbewohner" und Deinen zwei Kinderchen natürlich auch.
    Deine Glaubensschwester Gudrun :-) :-) :-) :-) :-)


  • #4

    Petra (Montag, 24 April 2017 19:42)

    Vielen Dank, liebe Gudrun :)

  • #5

    Pünktchen & Viktoria (Dienstag, 25 April 2017 08:10)

    Das klingt so entspannt, dass ich selber direkt tiefer geatmet habe und mich in Gedanken neben dich aufs Sofa gesetzt habe. Das war eine gute Wohlfühlpause. Danke dir dafür!

    Probenähen wäre vermutlich aus gleichen Gründen nichts für mich derzeit. Bei meinen Hobbies brauche ich das Gefühl der Spontanität und auch Parallelität. Manchmal müssen Dinge auch mal wieder zur Seite gelegt und wieder aufgenommen werden damit sie rund sind.

    Sehr süß sind die beiden kleinen Begleiter jetzt eingekleidet.

    Allerliebst
    Viktoria

  • #6

    Petra (Dienstag, 25 April 2017 21:25)

    Liebe Viktoria,
    vielen Dank für deine Nachricht. Wie schön, dass die Entspannung sogar auf dich übergesprungen ist :)
    Oh ja, ich arbeite auch immer wieder parallel. Wirklich schön, wenn man so frei arbeiten kann.
    Einen schönen Abend dir noch,
    liebe Grüße,
    Petra