Seit einer Weile gehen wir regelmäßig in eine Stadtbibliothek und entdecken dort immer wieder soooo tolle Bücher. Und da wir Bücher einfach lieben, möchten ich hier Bücher vorstellen, die uns besonders gut gefallen haben.

Ein Fingerspielbuch - ein ganz besonders tolles :)

Bei unserem letzten Bücherei-Besuch haben wir mal wieder ein richtiges Lieblingsbuch entdeckt. Bücher mit Fingerspielen haben wir schon ein paar, doch bisher waren wir alle nicht so richtig damit warm geworden. Doch dieses hier ist irgendwie anders. Vielleicht sind die Bilder besonders schön? Vielleicht passt auch das Alter jetzt viel besser? Unsere beiden wollen jedenfalls jeden Tag diese Fingerspiele machen und konnten sie schon ganz schnell selber mitmachen.

mehr lesen 0 Kommentare

Tierische Lieblingsbücher

Heute möchte ich euch mal wieder ein paar Lieblingsbücher von uns vorstellen.

 

Da wäre zuerst einmal Elmar - den kennt wahrscheinlich jeder. Das Buch mit dem Monster kannte ich noch nicht und war mal wieder eine tolle Entdeckung in der Bücherei:

Alle Tiere flüchten aus dem Wald, weil sie ein Monster brüllen hören - alle, bis auf - genau, Elmar :) Elmar ist zu neugierig, er hat ja noch nie ein Monster gesehen und so lässt er sich nicht beirren, von keinem der verängstigten Tiere überreden auch wegzurennen, sondern er will lieber - vorsichtig - weiter gehen. Ja, und dann sieht er das Monster - das gar nicht so monströs aussieht und dazu selber große Angst hat. Durch Elmars Mut können auch die anderen Tiere erfahren, dass ihre Angst unbegründet war.

 

Dieses Buch lieben unsere beiden sehr und wir lesen es gerade rauf und runter.

 

Elmar und das Monster, von David McKee

 

Unser zweites Lieblingsbuch, besonders des Großen, war ein Geburtstagsgeschenk an ihn von seinem großen Cousin (6 Jahre alt), der dieses Buch selber liebt. Es ist ein Buch mit viel Text, aber auch noch einigen schönen Bildern, eine richtige Geschichte mit vielen Kapiteln und ich hätte eigentlich gar nicht gedacht, dass das schon das richtige ist für einen 4-jährigen, aber wir haben es nun fast schon zum zweiten Mal durchgelesen.

mehr lesen 0 Kommentare

Ten minutes till bed - ein richtig liebenswertes Buch fast ohne Text

Dieses Buch war eine der ersten tollen Entdeckungen in unserer Bücherei. Der Große hatte es sich ausgesucht - ich war etwas skeptisch, weil in dem Buch eigentlich kein Text ist. Doch es ist soooo genial. Ein Junge soll seine 10 Hamster ins Bett bringen. Die Hamster sind in dem Buch durchnummeriert - so werden die Nummern zu ihren Namen. Jeder Hamster hat seine eigene Persönlichkeit und das wird von Seite zu Seite immer deutlicher. Auf jeder neuen Seite macht man sich erstmal auf die Suche nach den Hamstern. Und man merkt, es ist gar nicht so einfach, 10 Hamster ins Bett zu bringen ;-) Einer -ich glaube, es war die Nummer 9 - liebt es ganz weit nach oben zu klettern. Ein anderer angelt immer etwas. Dann gibt es noch das Baby, ... Es gibt so viel zu entdecken auf den Seiten und man hat das Gefühl, die Hamster wirklich kennen zu lernen. Ein super schönes, kreatives, unterhaltsames Buch.

 

Wir hatten die englische Ausgabe ausgeliehen: Ten minutes til bed - von Peggy Rathmann - die deutsche ist günstiger habe ich gesehen und sie werden sicherlich sehr ähnlich sein.

0 Kommentare